Homepage

Newsflash

Der nächste Auftritt der Hillman's Blues Band ist am Samstag, 23. September beim Stadtteilfest Zabo
 
 
 
Ralph "Hillman" Bergmann, Gitarre Drucken E-Mail
Popmusikbegeistert seit frühester Kindheit kam ich über Mud, Sweet, Slade, Suzi Quatro und natürlich ABBA (ich schäme mich nicht!) zur „Männermusik“ von Uriah Heep, den frühen Queen und natürlich Deep Purple. Letztere veranlassten mich im zarten Alter von 15 Jahren auf einer Freizeit der evangelischen Jugend nach einer herumliegenden Gitarre zu greifen. 
hillman_live.jpg


Dank Omi hatte ich kurz darauf eine eigene Klampfe, mit der ich mich mit Hilfe von Kumpels und mehr oder weniger förderlicher Gitarrenlehrer langsam zusammenraufte. Nach einem Jahr hatte ich bereits einige Ambros- und Beatles-Nummern drauf und mit einem Freund auch die ersten eigenen Lieder geschrieben. Später durfte ich zwei Jahre lang – wieder dank Omi – bei Uli Fasold das „richtige“ Gitarrespiel erlernen. Auf dem Programm standen u.a. Chuck Berry, Clapton, Hendrix, an denen ich damals ziemlich verzweifelte. Aber Uli konnte spielen, motivierte mich und ... brachte mich zum Blues.

1987 erste Band "Abber Logger" mit selbstverfassten Rock´n´Blues-Nummern und fränkischen Texten.

1991 erste Blues Band "Delta", bereits mit Kola am Schlagzeug und seiner Frau Claudia als Sängerin.

Nach diversen abenteuerlichen Umbesetzungen kristallisierte sich aus dieser Ursuppe so um 1994 die Hillman´s Blues Band heraus.

Den Rest kennt Ihr ja....

Allen Gerüchten zum Trotz war der Bandname nicht meine Idee. Der Freund einer unserer Sängerinnen hatte den Einfall, meinen Nachnamen frei ins Englische zu übersetzen. Der Vorschlag wurde mehrheitlich angenommen. Ergo: kein Anfall von Profilneurose meinerseits, obwohl ich mittlerweile als längstes Mitglied doch ein wenig stolz darauf bin.

 

 
< zurück   weiter >

© 2017 Hillmans Bluesband
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.

Ralph Christine Ralf Thomas Erwin